Der Gehaltskonto Vergleich zeigt Ihnen welche Gehaltskonten in Österreich kostenlos erhältlich sind und Sie sparen sich damit die Kontogebühren, wenn Sie endlich wechseln.

Gehaltskonto Sparda Bank Nord

Die Sparda Bank Nord

SPARDA-BANK AUSTRIA Nord eGen

4018 Linz, Hamerlingstraße 40

Telefon: +43 / (0)732 / 654 321-0
Fax: +43 / (0)732 / 654 321-477

http://diesparda.at/

Das Geldinstitut Sparda in Österreich bietet mit dem „Sparda Nord Austria Giro“ ein Girokonto an.

Leistungen des Gehaltskontos der Sparda Bank Nord

Das Leistungsprofil des Girokontos umfasst folgende Punkte:

  • die Führung des Kontos über „Online-Banking“
  • inländische und internationale Überweisungen innerhalb der siebenundzwanzig Länder der europäischen Union
  • Abhebung von Bargeld am Schalter einer Filiale vor Ort
  • Eingang eines Datenträgers
  • Einreichen von Schecks im Inland
  • Nutzung des Druckers im Selbstbedienungsbereich einer Filiale um Auszüge über die Kontobewegungen zu erstellen
  • Eröffnung, Änderung, Umsetzung und Kündigung von Aufträgen zur Dauerüberweisung sowie einmalige Abbuchungen
  • Jugendliche und Studenten erhalten eine Maestro-Karte mit einer Gewährung von bis zu 400 Euro
  • automatische Verzinsung mit einem Satz von 0,125 Prozent für Haben, Sparen und Wertpapierverrechnung
  • für Jugendliche gilt ein Zinssatz von 0,5 Prozent

Vorteile des Sparda Bank Nord Gehaltskontos

Was unterscheidet das Konto „Sparda Nord Austria Girokontos“ von vergleichbaren Konten bei anderen Anbietern?

Die Zielgruppe des Geldinstituts „Sparda“ setzt sich aus unselbstständig Beschäftigten zusammen. Unternehmen oder Unternehmer gehören nicht zu den Kunden der Sparda Bank Austria. Ein Vorteil des Sparda Girokontos ist nach eigenen Angaben das leicht zu bedienende Internet-Banking von jedem Ort aus über eine reguläre Online-Verbindung, wobei dies kein Alleinstellungsmerkmal darstellt. Auch andere Banken bieten diesen Service.
Besonders zu nennen ist eine Demoversion, die auf der Homepage „diesparda.at“ verfügbar ist und den Kunden in die Funktionsweise einführt.

Kontoeröffnung des Gehaltskontos bei der Sparda Nord

Wie erfolgt die Beantragung des Girokontos?

Der Antrag auf die Eröffnung des kostenlosen Girokontos kann online über das Portal „diesparda.at“ erfolgen. Gesichert durch die Abfrage eines Captchas ruft der Interessierte oder die Interessierte ein Formular auf und gibt zuerst den Wohnort sowie einen Wunsch für eine bevorzugte Filiale an. Im zweiten Schritt trägt er oder sie sein oder ihr derzeitiges Bezugskonto, den aktuellen Kontostand und bestehende Kredite ein. Zum Thema „Einkommen“ fragt Sparda nach dem Dienstgeber beziehungsweise der Dienststelle, dem Nettolohn sowie sonstigen Eingängen. Diese Angaben sind Pflicht. Auch nach Fixkosten wie Leasing, Miete, Strom, Versicherungen, Heizkosten und Alimenten, die voraussichtlich in regelmäßigen Abständen und auf Dauer vom Konto eingezogen werden, fragt Sparda den Antragsteller oder die Antragstellerin.

Welche Bedingungen sind zu erfüllen?

Nur solvente Interessierte lässt Sparda ein Girokonto eröffnen. Die Voraussetzung für einen erfolgreichen Antrag ist ein makelloses Finanzprofil. Negative Eintragungen beim Kreditschutz-Verband (KSV) und natürlich eine gravierende Überschuldung führen zum Ausschluss. Daher sind alle Umsätze des letzten Monats beim Wechsel von einer anderen Bank zu Sparda offenzulegen.

Dokumente, welche die gemachten Angaben belegen, sind im Antragsprozess einzureichen. Nachdem die Interessierte oder der Interessierte online die zentralen Auskünfte zur Person erteilte, bearbeiten die Bankmitarbeiter den Antrag und setzen sich so bald wie möglich mit dem Kunden oder der Kundin in Verbindung. Bis er oder sie Zugang zum gewünschten Konto erhält und im vollen Umfang nutzen kann, sind es dann nur noch wenige Schritte.

Die Sparda prüft Bewerber oder Bewerberinnen auf Herz und Nieren. Nur Personen mit einem einwandfreien Finanzprofil lässt sie als Kunden zu. Wer eine Zusage erhält, kann sich über ein breites Leistungsspektrum freuen. Die wichtigsten und am häufigsten beanspruchten Funktionen eines Girokontos sind gebührenfrei. Trotzdem handelt es sich bei der Sparda nicht um eine reine Internetbank. Der Kunde oder die Kundin kann vor Ort eine Filiale aufsuchen und dort zum Beispiel Geld einzahlen oder abheben und Kontoauszüge drucken sowie sich beispielsweise zu Sparoptionen persönlich beraten lassen.

Verfasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird geheim gehalten. Erforderliche Felder sind markiert mit *