Der Gehaltskonto Vergleich zeigt Ihnen welche Gehaltskonten in Österreich kostenlos erhältlich sind und Sie sparen sich damit die Kontogebühren, wenn Sie endlich wechseln.

Gehaltskonto Bankdirekt

Die Bankdirekt.at

bankdirekt.at AG

Europaplatz 1a, 4020 Linz

Telefon: +43 (0) 5999 34796

E-Mail: [email protected]

https://www.bankdirekt.at/

Die österreichische Raiffeisenlandesbank bietet über das Portal bankdirect.at das Girokonto „Bankdirekt Gehaltskonto“ an.
Dieses Girokonto verfügt über den folgenden Leistungskatalog:

Leistungen des Gehaltskontos der Bankdirekt

  • Überweisungen im Inland und im weltweiten Ausland
  • Single Euro Payments Area (SEPA)
  • mit der Maestro-Karte 24 h Stunden am Tag Bargeld abheben an Geld- und Bankautomaten in Deutschland und ausgewählten Ländern
  • ohne Scheine und Kleingeld mit Karte und Pin einkaufen in einer wachsenden Zahl von Geschäften rund um den Globus
  • Mikrobeträge mit der Quick-Funktion aus der elektronischen Geldbörse begleichen
  • wo das Symbol für kontaktloses Bezahlen zu sehen ist, sind Gebühren bis zu fünfundzwanzig Euro mit der Maestro-Karte per PayPass erfüllbar
  • mit der kostenlosen Kreditkarte MasterCard oder Visa per Unterschrift zahlen
  • Bonusleistungen und Versicherungsschutz im Urlaub und auf Geschäftsreisen mit der Kreditkarte Gold für einen Zusatzbeitrag von 41,03 Euro
  • Daueraufträge einrichten um regelmäßig wiederkehrende Forderungen wie Miete und Abonnementskosten zu erfüllen
  • mit Aufträgen zur flexiblen Abbuchung Forderungen von wechselnder Höhe wie beispielsweise Nebenkosten begleichen
  • nach erfolgter Selbstauskunft und bei regelmäßigen Gehaltseingängen erweiterbare Überziehungsmöglichkeiten
  • das Girokonto ist als Gemeinschaftskonto mit zwei Maestrokarten führbar
  • für die Nachbestellung einer Debitkarte fallen dem Kunden keine weiteren Kosten an
  • die Guthabenverzinsung für private Verbraucher beträgt 0,125 %
  • Firmen und Freiberufler erhalten eine Guthabenverzinsung von 0,100 %

Vorteile des Bankdirekt Gehaltskontos

Wer bereits ein Raiffeisen Konto besitzt, der erhält bei der Bankdirekt ein Online Banking, welches ihm wohl bekannt sein dürfte. Ebenfalls ELBA – das heißt, als Marke der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich, nutzt die bankdirekt.at ebenfalls das ELBA Online Banking, nur eben in roter Aufmachung. Das Angebot der Bankdirekt ist ähnlich zu dem Angebot von der Easybank, Hello Bank oder der ING-DiBa. Ein gratis Konto inklusive Bankomat- und Kreditkarte.

Kontoeröffnung des Gehaltskontos bei der Bankdirekt

Für Personen, die bereits Kunde der Bankdirekt und dort Inhaber eines aktiven Kontos sind, besteht die Möglichkeit, das „Bankdirekt Gehaltskonto“ unkompliziert über die Internetseite „bankdirekt.at“ zu beantragen. Das Online-Formular fragt den Namen und die Kundennummer zum bestehenden Extra-, Plus- oder Fixzinskonto ab. Schriftlich kann er oder sie einen weiteren Kontoinhaber oder eine weitere Kontoinhaberin für ein Gemeinschaftskonto autorisieren. Eine neue Maestro-Karte gibt der Antragsteller oder die Antragstellerin über das „Zusatzpaket“ in Auftrag.

Welche Bedingungen sind bei der Bankdirekt zu erfüllen?

Nur wer bei der Bankdirekt bereits ein Anlagekonto für Spar- oder Wertpapiere besitzt, ist von der Raiffeisenlandesbank OÖ Tochter für ein Girokonto zugelassen. Da die Maestro-Karte eine Abhebung über ein bestehendes Guthaben hinaus ermöglicht, fragt die Bankdirekt im Vorfeld die Bonität der Interessierten oder des Interessierten ab. Zudem muss die Person mit Hauptwohnsitz in Österreich gemeldet sein und das Girokonto zum Empfangen von Gehalts- oder Pensionseingängen ab der Höhe von 1.500 Euro im Monat nutzen.

Das erste notwendige Dokument ist der Personalausweis oder Reisepass. Eine Kopie ist ausreichend. Die Übernahme des Kontos ist an die Legitimation durch einen Ansprechpartner bei der Post geknüpft. Alternativ ist ein Fax an die Nummer 0599934796 möglich. Um den Empfang der Pin zu bestätigen, gibt der Kunde seine Unterschrift ab.
Der gesamte Vorgang der Kontoeröffnung dauert von der Antragstellung bis zur Freischaltung des Zugangs wenige Tage, denn die Mitarbeiter bearbeiten Anträge in der Regel umgehend.

Fazit zum Gehaltskonto der Bankdirekt

Das Gehaltskonto Angebot der Bankdirekt richtet sich an Privatpersonen mit Hauptwohnsitz und Lebensmittelpunkt in Österreich bei monatlichem Gehalts- oder Pensions-Eingang von mind. 1.000,- Euro/Monat. Inkludiert sind alle Buchungen sowie eine kostenlose Bankomatkarte und Visa oder MasterCard Kreditkarte (Classic Kreditkarte).

Verfasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird geheim gehalten. Erforderliche Felder sind markiert mit *