Der Gehaltskonto Vergleich zeigt Ihnen welche Gehaltskonten in Österreich kostenlos erhältlich sind und Sie sparen sich damit die Kontogebühren, wenn Sie endlich wechseln.

Konto kündigen und Bank wechseln

Sie spielen mit dem Gedanken das aktuelle Konto zu kündigen und zu einer neuen Bank zu wechseln? Ja? Sie sind sich aber unsicher, denn es könnte ja etwas schief gehen und die eine oder andere Zahlung in einem Disaster enden?

Wir haben Ihnen die wesentlichsten Punkte und Hinweise übersichtlich gesammelt und wenn Sie diese berücksichtigen, so kann bei der Kündigung des bestehenden Kontos und beim Wechsel zu ihrer neuen Bank nichts passieren.

  1. Suchen Sie sich ein neues Konto und beantragen Sie dieses.
  2. Lassen Sie das alte Konto parallel zum neuen Konto laufen (also noch nicht gleich kündigen bzw. auflösen!)
  3. Informieren Sie all jene Stellen, von denen Sie Geld erhalten (z. B. Gehalt, …)
  4. Sehen Sie sich beim alten Konto die Daueraufträge an und legen Sie diese Daueraufträge bequem übers Online-Banking bei Ihrer neuen Bank an.
  5. Überprüfen Sie über die Kontoauszüge, welche Einzüge bzw. Lastschriften bestanden haben (Tipp: Unter SEPA-Mandate bzw. Lastschriften finden Sie neuerdings die meisten Lastschriften). Informieren Sie diese Stellen, dass Sie nun eine neue Bankverbindung haben.
  6. Überprüfen Sie, ob am Quick- oder NFC-Chip Geld vorhanden ist, falls ja, dann entladen Sie den Chip.
  7. Lassen Sie das alte Konto paar Wochen parallel zum neuen Konto laufen. Wenn am alten Konto keine Buchungen mehr ein und aus gehen, so informieren Sie die alte Bank von der Kündigung und informieren Sie diese, dass ein Minus bzw. Plus am alten Konto zu Gunsten des neuen Kontos gebucht werden soll. Etwaige noch kommende Buchungen sollen dann ebenfalls auf das neue Konto erfolgen.

 

Wenn Sie diese Punkte beachten, so dürfte beim Kontowechsel nichts mehr schief gehen. Viele Kontowechsler berichten, dass Sie den Aufwand viel höher eingeschätzt hätten und überrascht sind, dass ein Wechsel des Kontos doch so schnell und einfach von statten geht. Also… überprüfen Sie Ihre Optionen und bei Bedarf und Gefallen wechseln auch Sie das Girokonto!

 

Verfasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird geheim gehalten. Erforderliche Felder sind markiert mit *